Startseite
  Über...
  ► Credits
  ► About
  ► RPG Charas
  ► Misc Charas



  Freunde
   
    m.lang

    - mehr Freunde



http://myblog.de/xxkamoixx

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier werdet ihr alle Charaktere finden, die ich aktuell in RPGs (auf animexx xD) spiele. Sie sind meine aktiven Lieblinge und liegen mir daher besonders am Herzen.

Grundsätzlich basieren sie meist auf ein bereits älteres Grundgerüst, das für das jeweilige RPG optimiert und verändert und ausgebessert wurde.

 

Name: -
Vorname: Esaias

Referenzen: |1|2|3|4|  

RPG: Team 13 / Seeing You

Beruf: Arzt
Geburtsdatum: - (Winter)
Alter: Unbekannt – sein kleines Geheimnis – sieht in etwa wie Ende 20 aus
Geschlecht: Männlich
Rasse: Asura (Dämon)

Größe: 1,85m
Gewicht: 69kg
Haarfarbe & Frisur: Schwarz, rückenlang -> er trägt stets einen Zopf über die linke Schulter, kürzere Strähnen (etwa auf Kinnlänge) fallen ihm hin und wieder ins Gesicht
Augenfarbe: Giftgrün

Besonderheiten:          - lange, spitze Fingernägel
- spitze Ohren
- 4 silberne Kreolen am linken Ohr
- eine große Narbe quer über die gesamte Bauchdecke, verläuft sich an der rechten Hüfte in mehrere kleine Narbenzweige
- kann keine Magie wirken -> gegen ihn gerichtete Magie zeigt keine Wirkung

Charakter:
Positiv: Aufmerksam, lernbereit, wissbegierig, charmant, entschlossen, belastbar, spontan, flexibel, erfahren… ein Großteil seiner positiven Charakterzüge kommen allerdings nur dann durch, wenn er mit jemanden gut auskommt (also sehr selten) oder wenn es seine Arbeit betrifft oder andere Bereiche, die ihn interessieren.
Negativ: Impulsiv, aggressiv, ungeduldig, cholerisch, jähzornig, anspruchsvoll, respektlos, stolz, ehrgeizig (inklusive über Leichen gehen)… kurzum: man geht ihm besser aus dem Weg.

Geschichte:
Als ältester Sohn einer einfachen Bauernfamilie, wuchs Esaias im Glauben auf, ein Mensch zu sein. Durch diverse Umstände und Unannehmlichkeiten, die sich in seiner Gegenwart häuften, wurde er schlussendlich im Jugendalter von seinen Zieheltern vor die Tür gesetzt. Gleichzeitig erfuhr er, dass er nicht ihr leibliches Kind war.
Esaias legte den Familiennamen ab und wählte seitdem keinen neuen mehr. Er schlug sich einige Zeit alleine durch, orientierungslos, wer und was er war, bis er in einen Kampf geriet, bei dem er lebensgefährlich verletzt wurde. Wie er es geschafft hatte, sich noch zum Haus seines zukünftigen Lehrmeisters zu schleppen, ist sowohl ihm als auch allen anderen, die davon wissen, ein Rätsel.
Seine Genesung zog sich über Monate hinweg, die er zwischenzeitlich im Koma verbrachte. Als er genesen war, nahm er das Angebot (gut, es war Erpressung und ihm blieb keine andere Wahl) seines Lehrmeisters an und ging bei ihm in die Lehre.
Den Großteil seines Lebens verbrachte Esaias bei seinem Lehrmeister, unter dessen Hand er diverse Knochenbrüche, Muskelschäden und andere Verletzung im Rahmen seiner Lehre erdulden und selbstständig wieder kurieren musste. Er bekam später die Gelegenheit zu studieren, um seine Künste anerkannt abzuschließen, danach kehrte er zu seinem Lehrmeister zurück und verbrachte noch einige Zeit bei ihm.
Von der fixen Idee, seinen Horizont erweitern zu müssen, schickt sein Lehrmeister ihn später fort. Nach einer gewissen Suche bewirbt Esaias sich als Arzt an der Immortalischen Universität.

Name: Ires
Vorname: Kitan

Referenzen: |1|2| 

RPG: Team 13

Beruf: Schüler
Geburtsdatum: - (Frühling)
Alter: Hat er vergessen, rein äußerlich etwa irgendwo zwischen 15-17 Jahren anzusiedeln
Geschlecht: Männlich
Rasse: Dunkelelf

Größe: 1,59m
Gewicht: 40kg
Haarfarbe & Frisur: Kastanienbraun mit blonden Strähnen/Highlights, etwa auf Schulterlänge, leichte Stufen
Augenfarbe: Warmes Violett

Besonderheiten:          - trägt einen goldenen Kugelanhänger mit zwei silbernen Landflächen an einer Kette (schwarzes dünnes Band) stets bei sich, legt sie niemals ab – im Inneren befindet sich ein kleines Glöckchen
- beherrscht den Umgang mit dem Bogen, erste Grundlagen im Schwertkampf sind ihm nicht fremd
- beherrscht durch sein gemischtes Blut sowohl dunkle als auch lichte Magie (Grundlagen)

Charakter:
Positiv: Ruhig, freundlich, lernbereit, konzentriert, aufmerksam, gerechtigkeitsliebend…
Negativ: Introvertiert, wortkarg, schüchtern/zurückhaltend, verschlossen...

Geschichte:
Kitan wuchs als einziges Kind des Dorfältesten und dessen Frau seines Volkes auf, weshalb er eine spezielle Stellung in der Gesellschaft hatte und dementsprechend besonders behandelt wurde. Seine Kindheit verlief sehr behütet und harmonisch, er sollte eine spezielle Ausbildung genießen, da er irgendwann in die Fußstapfen seines Vaters treten sollte.
Soweit kam es jedoch nie, da sein Dorf bis auf die Grundmauern, als er alt genug war, von fremden Wesen zerstört und niedergebrannt wurde. Als einzig Überlebender, schlug Kitan sich fortan alleine durch und mied andere Völker und große Gesellschaftsansammlungen entschieden. Daher ist sein Wissen über andere Rassen sehr beschränkt, was ihn allerdings auch recht unvoreingenommen macht.
Wie lange er alleine blieb, kann Kitan nicht sagen – er vergaß mit der Zeit sein Alter, was ihn allerdings auch nicht sonderlich zu kümmern scheint. Diese Zeit alleine hat ihn sehr stark geprägt und obwohl er sich selbst stets als Kind bezeichnet und sieht, verhält er sich doch kaum mehr wie eines.
Später erfährt er durch ein Gespräch von der Salurischen Universität – er sieht seine Chance, in seinem Leben etwas zu erreichen und sich weiterzubilden. Schlussendlich landet er an der Immortalischen Universität, da die Salurische bei einem magischen Experiment erheblichen Schaden genommen hatte.
Im Laufe der Zeit taut Kitan durch das Leben mit den anderen Schülern und Schülerinnen immer mehr auf, an seiner ruhigen und durchdachten Art ändert sich jedoch nicht sehr viel.

Name: Corvius
Vorname: Ruelo „Krähenmann, Die Krähe“

RPG: Cedere Fortunae

Beruf: „Kundschafter“ (???)
Geburtsdatum: - (Winter)
Alter: Einige Jahrtausende, äußerlich Mitte zwanzig
Geschlecht: Männlich
Rasse: Chimäre, Mensch-Krähe

Größe: 1,80m
Gewicht: 60kg
Haarfarbe & Frisur: Schwarz und lang, stets offen
Augenfarbe: Schwarz

Besonderheiten:          - schwarze Schwingen, die er verschwinden lassen kann (es bleiben große, rötliche Narben auf seinem Rücken zurück)
- kann sich in eine riesige Krähe verwandeln
- spitze Ohren, klauenartige Hände die eine leichte Schuppenhaut aufweisen und von kleinen schwarzen Federn gesäumt sind, längliche spitze Zunge
- seine Gliedmaßen wirken allesamt stark verlängert
- kann durch Rufäußerungen sämtliche Krähen- und Rabenvögel zu seiner Verteidigung rufen
- verfügt über einige hervorragende Nahkampffertigkeiten, ist jedoch auf den (unfairen) Dolchkampf spezialisiert
- braucht keine Nahrung zu sich zu nehmen, Wunden heilen durch den Aufenthalt im Wasser

Charakter:
Positiv: Geschickt, intelligent, loyal, anpassungsfähig…
Negativ: Verbohrt, verbittert, stur, arrogant, unfreundlich…

Geschichte:
Nach unzähligen Versuchen ist Ruelo das einzige überlebende Wesen von Daray, dem Gott der Unterwelt, der genug davon hatte, nur für die Toten zuständig zu sein und Leben schaffen wollte. Da Ruelo ein Mischwesen ist und unter „nicht normalen“ Umständen lebt, sieht er sich als unvollendet und keiner Art zugehörig.
Daher hegte er zunächst einen sehr starken Groll gegen Daray, den er für sein unwertes Leben verantwortlich macht.
Um das Geschehen in der Welt zu beobachten, wird er von Daray dorthin geschickt um ihm regelmäßige Botschaften zukommen zu lassen. Zwar lernt er, sich schnell anzupassen, aber er hält sich dennoch von anderen Leuten fern. Ruelo nimmt Auftragsmorde und andere Aufträge an, er schafft sich unter den Lebenden den Beinamen „Die Krähe“ und gilt als effizienter Mörder und Dieb.
Nach dem Götterkrieg, als die Götter ihre körperlichen Hüllen verloren haben, bleiben seine Besuche in der Unterwelt zum Großteil aus, er sucht zunehmend alleine in der Welt nach einer Möglichkeit, zumindest Daray seinen Körper wieder zurückzugeben. Dafür geht er durchaus über Leichen.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung